Feuerwehr Bayerbach

! ! ! FOLGE UNS ! ! ! 

AKTUELLES

16.10.2021

Für unsere Maschinisten ging es ins Gewerbegebiet Bayerbach. Dort wurden sie schon von einem Service-Mitarbeiter vom Rosenbauer-Standort Bad Abbach erwartet.
Schwerpunkt der Ausbildung waren unter anderem: Notbetrieb der Kreiselpumpe, Wasserabgabe sowie die Bedienung von Lichtmast & Stromerzeuger.
Hier konnte das bereits erlernte Wissen vertieft und wiederholt werden, aber auch neue nützliche Handgriffe und Einstellungen konnten so erprobt und ausgiebig getestet werden.

12.10.2021

Wir besuchten "auf ein Auto" unsere Ortsfeuerwehr Greilsberg.
Unsere dortigen Kameradinnen und Kameraden bekamen durch uns eine Einführung in das Thema "Technische Hilfeleistung".
Bei komplexeren Lagen wird an den Einsatzstellen ordentlich Manpower gebraucht.
Unter Anleitung unserer Ausbilder befreiten die Greilsberger unsere "eingeklemmten" Übungspuppen
Damit auch die Kollegen aus Greilsberg zukünftig wissen, wie und wo mit angepackt werden muss, sind solche Ausbildungen unerlässlich.
 
 

 

11.10.2021

Familienzuwachs

Wir konnten unsere selbst gebauten Übungspuppen in Dienst stellen
Die Familie, angeführt durch die Eltern Xaver und Berta, mit ihren Kids Alois und Resi werden nun öfters bei Übungen und Ausbildungen "in Not" sein.
Die lebensechten Attrappen sind aus alten Schläuchen gefertigt und haben ein realistisches Gewicht.
Wir wünschen auf diesem Wege allen Kameradinnen und Kameraden viel Spaß, Schweiß und natürlich Erfolg beim Retten und Bergen der Puppen
Vielen Dank an unseren stelv. Kdt Horn, der diese Familie zum Leben erweckte.
 
 
 

07.10.2021

In Gruppenstunde der Jugendfeuerwehr ging es nun endlich an das eigentliche Retten der Eingeklemmten mittels Spreizer, Schere, Hydraulikzylinder und Kombigerät.
Nachdem die Bereitstellungsplane aufgebaut wurde, machten sich die Jugendlichen, unter Aufsicht der erfahrenen Ausbilder Horn und Aufleger, an das Befreien der eingeklemmten Übungspuppen.
Erstzugang über den Kofferraum, große Versorgungsöffnung über die Türen und im Anschluss eine patientenschonende Rettungsöffnung mittels Spineboard aus dem bis dahin entstandenen "Cabrio"
 
 

 

05.10.2021

Ruhe in Frieden
Jahrelang prägte Herr Josef Still als Kreisbrandinspektor im Inspektionsbereich Mitte seine ihm anvertrauten Feuerwehren.
Heute gaben "seine" Feuerwehren mit mehreren Fahnenabordnungen sowie einer Kranzniederlegung ihrem ehemaligen KBI die letzte Ehre.
Der Ehrenkommandant bzw. Ehrenvorstand der Feuerwehr Oberaichbach starb am 1. Oktober im Alter von 92 Jahren.
Lieber Josef, Ruhe in Frieden
 
 

 

22.09.2021

Ein Kamerad konnte in der holzbefeuerten Brandsimulationsanlage des LFV, Dräger und des bayerisches Staatsministeriums, die sich gerade in Aham (Lkr. Landshut) befindet, seine Fähigkeiten im Innenangriff unter realistischen Bedingungen ausbauen und unter Beweis stellen.
Nach einem Theorieteil wurden im Brandcontainer Lagen wie z.b. ein Rollover und die Brandentwicklung mit ihren verschiedenen Rauchgrenzen simuliert bzw. erzeugt.
 
 
 

22.09.2021

Zwei Kameraden nahmen an einem Fahrsicherheitstraining am ADAC Trainingsgelände im Speedway Stadion in der Ellermühle mit großem Erfolg teil.
Hier ging es nach einer theoretischen Einweisung weiter mit dem Praxisteil und konnte das Fahrverhalten unseres HLF10 weiter getestet und erprobt werden.
 
 
 

15.09.2021

Mit dem Übungsstichwort " Unklare Rauchentwicklung, vermutlich Personen vermisst" ging es für die ca. 35 Ehrenamtlichen aus den Wehren Bayerbach & Greilsberg zum Bauhof Bayerbach.
Nach einer ersten Erkundung konnte ein genaueres Lagebild gefasst werden. In einer brennenden Maschinenhalle, ausgelöst durch eine Explosion, werden drei Kinder vermisst.
Aufgrund dieser Lage wurde durch den Einsatzleiter Eisgruber sowie den Gruppenführern die Aufgaben wie folgt verteilt: Aufbau einer Wasserversorgung für unser HLF vom Bach durch die FFW Greilsberg, Verkehrsabsicherung, Aufbau der Schlauchstrecke durch die Kräfte unseres Mannschaftsbusses sowie die Menschenrettung und anschließender Brandbekämpfung durch die Mannschaft des HLF mittels schwerem Atemschutzes.
Im Laufe der Übung mussten mehrere Gasflaschen geborgen und gekühlt werden, sowie zwei "Personen", eine sogar mittels Hebekissen befreit, bzw. gerettet werden.
In einer Übungsnachbesprechung, durch die Übungsbeobachter KBM Taglinger und Kdt. Horn geführt, wurde der Übungseinsatz für alle Kräfte noch einmal aufgearbeitet und analysiert.
Bürgermeister Klanikow dankte im Anschluss bei einer gemeinsamen Brotzeit den Ehrenamtlichen aller Ortsfeuerwehren für ihr herausragendes Engagement für die Allgemeinheit.

08.09.2021

Wir befassten uns wieder einmal mit dem Thema "Gruppe im Löschangriff.
Zu Übungsbeginn ging es für unsere Kameradinnen und Kameraden nach Gerabach zur Lackiererei Zink.
Vor Ort wurde getestet, wie viel Wasser im Ernstfall in dieser Einöde uns zur Verfügung stehen würde.
So wurden insgesamt drei C-Strahlrohre und ein B-Rohr vorgenommen.
Resultat der Übung: für eine Löschgruppe reicht der Wasserdurchfluss; bei einem größeren Brand muss das Wasser über nachfolgende Feuerwehren mittels Pendelverkehr oder per lange Schlauchstrecke zum Einsatzort unbedingt transportiert werden.

02.09.2021

In der Jugendfeuerwehr ging es mit dem Thema "Technische Hilfeleistung" weiter.
Anhand einer Powerpoint-Präsentation wurde theoretisch das richtige Vorgehen bzw. Verhalten bei einem Verkehrsunfall erläutert.
Im Anschluss ging es umso praktischer mit einer Übungseinheit "Knoten und Stiche" weiter.
Als kleine Belohnung für das fleißige Engagement unserer Jugendlichen wurden alle in der Eisdiele in Ergoldsbach mit einem Eis belohnt.

02.09.2021

Mit den Feuerwehren aus Süßkofen, Mühlhausen sowie der Feuerwehr Mengkofen, den Führungskräften des Lkr. Dingolfing, Polizei, Rettungsdienst mit RTW und ELRD wurde unser HLF10 mit THL-Ausrüstung zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Traktor und LKW in den Nachbarlandkreis Dingolfing alarmiert.
Nach kurzer Lageerkundung stellte sich für die Einsatzkräfte schnell folgende Lage dar: ein leerer Kieslastwagen durchbrach die Leitplanke und stürzte ca. eine vier Meter steile Böschung hinunter.
Durch die zuständige Stützpunktwehr aus Mengkofen wurde umgehend der Brandschutz sichergestellt. Der Fahrer konnte den verunfallten LKW selbst leicht verletzt verlassen.
Wir verblieben im Bereitstellungsraum und konnten nach ca. 45 Minuten wieder ins Gerätehaus einrücken.
 
 

28.08.2021

Ferienprogramm 2021
Im Feuerwehrhaus in der Marktstraße durften über 20 Mädls und Jungs zum diesjährigen Feuerwehr-Ferienprogramm begrüßen.
Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren Kommandanten wurden die Kids in vier Gruppen aufgeteilt.
Folgendes wurde den Kindern geboten:
-Rundfahrten mit dem neuen Fahrzeug HLF10- Fettbrandsimulation + Bedienung Wasserwerfer
- Zielspritzen mit der Kübelspritze auf unser Übungshaus
- Geschicklichkeitsspiel mit den Hebekissen
- "Armaturengebilde" - aus Feuerwehrarmaturen konnten lustige Männchen gebaut werden
- Parcour durch einen vernebelten Raum
Zum Schluss gab es für alle Teilnehmer noch Würstlsemmeln vom Grill.

26.08.2021

Ausrichter der Funkübung im Monat August war die Feuerwehr Postau.

22.08.2021

Unser stv. Kommandant Horn und Jugendwart Aufleger durften sich auf den Weg nach Penk zu Herrn Hopfensberger machen, um ein Vorführgestell abzuholen, mit dem es möglich ist, einen simulierten Fettbrand mit Wasser zu "löschen".
Herr Hopfensberger hatte das Gestell selbst gebaut und der Feuerwehr sehr gerne als Spende überreicht.
Wir bedanken uns sehr herzlich für das großartige Geschenk und freuen uns, euch schon bald einige Vorführungen mit der neuen Errungenschaft ermöglichen zu können.
 
 
 

19.08.2021

Gemeinsam mit der Feuerwehr Neufahrn, Feuerwehr Martinshaun und der Feuerwehr Ergoldsbach wurden wir nach Ergoldsbach zur, in der Badstraße gelegenen, Goldbachhalle alarmiert.
Ein ausgelöster Notruf an einem Digitalfunkgerät in einem Begleitfahrzeug des Impfbusses ohne Kontaktaufnahme via Funk mit dem Fahrzeug war der Grund für die umfangreiche Alarmierung!
Durch die zuständigen Kollegen aus Ergoldsbach konnte nach kurzer Zeit Entwarnung gegeben werden, sodass wir unsere Einsatzfahrt abbrechen konnten.
 
 

17.08.2021

Eine spannende THL-Ausbildung - PKW in Dachlage hieß es in der Übung.
Es wurden wieder verschiedene Methoden besprochen und geübt, wie z.B. diesmal bei einem Verkehrsunfall mit einem PKW in Dachlage.
Über die Erstöffnung zur Versorgungsöffnung wurden unter anderem noch der Fußraum über verschiedene Bereiche geöffnet sowie eine Rettungsöffnung über den Kofferraum, weiter ging es eine große Rettungsöffnung zu schaffen und zum Schluss noch das Dach zu entfernen.
Es konnte wieder viel neue Erfahrung aufgenommen werden und sind wieder einen Schritt weiter für den HOFFENTLICH NICHT EINTRETENTEN Ernstfall gerüstet und vorbereitet zu sein.
Im Anschluss nach der Übung wurde wieder eine Brotzeit spendiert.
Diesmal von der Familie Horn aus Bayerbach auch als Dank für die Unterstützung beim Unwetter im Juni für die großartige Hilfe von der Feuerwehr Bayerbach. Wir danken recht herzlich dafür.
 
 
 

12.08.2021

Unsere Jungs und Mädls aus der Jugendfeuerwehr bekamen eine Einführung in das Thema " professionelle technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen".
Angenommen und simuliert wurde ein Verkehrsunfall mit zwei PKW's im Kirchweg.
 
Hauptschwerpunkte der Übung waren unter anderem:
- Richtiges Antreten vor dem Fahrzeug
- Erkunden der Einsatzstelle
- Erstversorgung der Patienten
- Weiträumiges Absichern der Einsatzstelle
- Aufbau des zweifachen Brandschutzes
- Aufbau einer Material- bzw. Bereitstellungsplane
- Unterbauen und Stabilisieren des PKW's
 
 
 

10.08.2021

An einem ausrangierten Audi A3 wurden verschiedenste Methoden für die Rettung eingeklemmter Personen geübt und erprobt.
Von der klassischen Seitenöffnung, über das Entfernen des Daches bis zur Rettung über den Kofferraum, konnte an dem Fahrzeug wieder viel neues Wissen und Erfahrung gewonnen werden.
 
Als Dankeschön für die schnelle Hilfe beim Unwetter Ende Juni, spendierten uns die Familien Wolgemuth & Kolbinger aus Bayerbach zum Schluss der Übung eine stärkende Brotzeit.
Vielen Dank dafür!

10.08.2021

Mit dem Schlagwort " VU, Person eingeklemmt - unklare Lage" wurden wir mit der Feuerwehr Hölskofen und der Feuerwehr Ergoldsbach nach Bayerbach in die Wirtstalstraße alarmiert.
Innerhalb kürzester Zeit rückte unser neues HLF10 zu seinem 1. scharfen Einsatz unter der Führung des Kommandanten Eisgruber aus.
Auf der Anfahrt musste vom Schlimmsten ausgegangen werden.
Vor Ort wurden wir durch den Rettungswagen der Malteser Rettungswache Bayerbach b.Ergoldsbach schnell in die Lage eingewiesen.
Eine Person geriet unter ein rückwärts rollendes Fahrzeug und wurde daraufhin zu Boden gerissen.
Die verletzte Person konnte ohne technische Hilfsmittel befreit werden und wurde bis zum Eintreffen des Notarztes durch uns und die Malteser erstversorgt und betreut.
Die Feuerwehr Ergoldsbach konnte somit ihre Einsatzfahrt abbrechen. Die FFW Hölskofen unterstützte unsere Ehrenamtlichen bei der Verkehrsregelung.
Im Anschluss wurde die Straße wieder gereinigt und ein durch das Unfallfahrzeug angefahrenes Vordach gesichert.
Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang bereits aufgenommen.
 
 

05.08.2021

In der praktischen Übung unserer Atemschutzgeräteträger befassten wir uns wieder intensiv mit unserem neuen Fahrzeug.
Das gleichzeitige Ausrüsten von vier Atemschutz'lern während der Fahrt wurde geübt, sowie im Anschluss das klassische Vorantasten in einem verrauchten Gebäude. Hier wurden die Masken mit einer Folie abgeklebt, um eine Nullsicht zu erzeugen.
Im Anschluss konnte die körperliche Fitness unter schwerem Atemschutz auf dem Spielplatz in der Herbststraße unter Beweis gestellt werden.

01.08.2021

Endlich war es soweit - nach der sonntäglichen Messfeier in unserer Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt wurde "Florian Bayerbach 42/1" durch Kaplan Hackenspiel feierlich gesegnet. Im Anschluss wurde das Fahrzeug der Leitstelle Landshut offiziell "Einsatz bereit" gemeldet.
Lieber Gott schütze unser neues Fahrzeug und lass uns nach jedem Einsatz wieder gesund nachhause kommen!